Login
Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

Gesundheit


Heilbehandlungskosten, Gesundheitsschaden: Beeinträchtigung der Gesundheit und deren Wiederherstellung

Naturalrestitution bedeutet zu Körper und Gesundheit die medizinische Restitution. Alle Spuren der Verletzung sind so weit wie möglich ungeschehen zu machen. Abrechnungsbasis ist im Kern der Gedanke des § 254 Abs. 2 BGB unter der Voraussetzung, dass zumindest die Absicht besteht, den entsprechenden Aufwand für die Wiederherstellung der Gesundheit zu tätigen.

Die verletzte Person muss Kosten der Heilbehandlung nicht vorfinanzieren mit dem Risiko, ggf. später nur einen Teil der Kosten ersetzt zu erhalten. Es ist für denjenigen, der aus versicherungsrechtlichen Gründen auf die Klärung der Finanzierungsfrage angewiesen ist, ein Vorschussanspruch mit Abrechnungspflicht anzuerkennen.

Fiktiv ist ein Aufwand für nicht durchgeführte Heilmaßnahmen freilich nicht ersatzfähig. Einen Ersatz von – im engeren Wortsinn – imaginäre Behandlungskosten gibt es also nicht.

Das Risiko der Prognose zur Heilbehandlung trifft den Schädiger.

Einzelheiten erläutert Pardey in Berechnung von Personenschäden, 4. Auflage 2010, Rn. 1685 bis 1828.

Kosten der Heilbehandlung (Checkliste)